Ferienhaeuser-
Nordseekueste.de

Ein schönes Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Greetsiel gesucht? Hier finden Sie attraktive Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Greetsiel. Außerdem erwarten Sie Informationen über touristische Angebote, Strände und Sehenswürdigkeiten in Greetsiel und Umgebung. Alle Unterkünfte können Sie sogar mit Bestpreis-Garantie buchen:

Ferienhaus Ferienwohnung Greetsiel finden
Ferienhaus buchen
Urlaub an der Nordsee
Urlaub auf den Nordseeinseln
Weitere Reiseinformationen
Ferienwohnungen in Greetsiel

Attraktive Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Greetsiel erwarten Sie hier:

 
Stadtplan von Greetsiel

Urlaub in Greetsiel geplant? Nutzen Sie bitte die folgende Landkarte und den Routenplaner:

Urlaub in Greetsiel

Windmühlen in Greetsiel

Windmühle_06 © wir_zwei - Fotolia.com

Das Fischerdorf Greetsiel ist eines der schönsten Dörfer an der deutschen Nordseeküste. Zu diesem an der Leyenbucht gelegenen Ortsteil der ostfriesischen Gemeinde Krummhörn, gehören auch 18 etwa 1000 Jahre alte Warfendörfer.

Schon von weitem fallen zwei nahe beieinander liegenden Windmühlen ins Auge, eine rote und eine grüne, die ersten Wahrzeichen des Ortes. Und kaum befindet man sich im Dorf, ist man gefangen vom Anblick der malerischen, 600 Jahre alten Backsteinhäuser und Gässchen, der Kanäle und Grachten, der vielen Geschäften, Restaurants und Cafés und nicht zuletzt vom regen, quirligen Treiben.

Kommt man jedoch zum Hafen, wähnt man sich plötzlich mitten in Holland, durch die bunten, schmalen Häuser am Hafen, mit ihren Giebeln und Fassaden aus dem 17. Jahrhundert.

Gleich nebenan werden Krabben von einem Kutter geladen, die frisch gefangen, schon an Bord gekocht wurden. Etwa 25 solcher Krabbenkutter gibt es noch in Greetsiel, die größte Flotte Ostfrieslands, die Tag für Tag durch die Sielschleuse aufs Meer zum Fischen fährt.

Es gibt vieles zu erleben in Greetsiel, vom Shantychor bis Buddelschiffmuseum, von Wellnesshotels bis Kanalfahrten, von Klassischem Konzert bis Dampfbad, vom Yachthafen bis Tretbootfahrten. Und auch "Poppingas Alte Bäckerei", Museum, Galerie und Café in einem, direkt am Hafen gelegen, sollte man sich nicht entgehen lassen.

Allerdings gibt es keinen Strand in Greetsiel. Dafür findet man in der Umgebung unzählige Strände, sei es an der Küste, oder auf den nahen Ostfriesischen Inseln, die man von Greetsiel aus per Bus und Schiff erreichen kann, so dass dieses Manko leicht zu verkraften ist.

Auch die Umgebung Greetsiels ist sehenswert. Mit dem Rad ist das meiste schnell zu erreichen, zum Beispiel der rot-gelbe Pilsumer Leuchtturm, der gleichzeitig auch Standesamt ist. Oder die Seehund-Aufzuchtstation und das Erlebniswellenbad in Norddeich. Eine Tour über die Störtebekerstraße, um sich die uralten Warfendörfer mit den eigenartigen Namen wie Rysum, Freepsum oder Loquard anzusehen. Oder eine Fahrt mit dem Krabbenkutter, um beim Fischen von Granat (so nennt man hier die Krabben) und anderem Meeresgetier zuzusehen. Und nicht zuletzt eine Fahrt zum sogenannten Strand hinter dem Deich, etwa zehn Kilometer südlich von Greetsiel.

Ein besonderes Highlight, weltbekannt und seit 2009 Weltnaturerbe der UNESCO, das Wattenmeer, liegt direkt vor der Haustür Greetsiels. Man kann Seehundbänke besichtigen, an Wattwanderungen teilnehmen und sich über den Lebensraum Wattenmeer informieren.

Das kleine Fischerdorf, mit kaum 1500 Einwohnern ist eine Reise wert, ob es sich dabei um Tagesausflüge handelt, oder um einen längeren Urlaub, es gibt viel zu sehen, zu erleben und vor allem auch eine vorzügliche Küche, die sich zu entdecken lohnt.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Greetsiel »



* Foto oben: Greetsiel - Pilsumer Leuchtturm © Photoinjection | Dreamstime.com