Ferienhaeuser-
Nordseekueste.de

Ein schönes Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Friedrichskoog gesucht? Hier finden Sie attraktive Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Friedrichskoog. Außerdem erwarten Sie Informationen über Freizeitangebote, Strände und Sehenswürdigkeiten in Friedrichskoog. Alle Unterkünfte können Sie sogar mit Bestpreis-Garantie buchen:

Ferienhaus Ferienwohnung Friedrichskoog
Ferienhaus buchen
Urlaub an der Nordsee
Urlaub auf den Nordseeinseln
Weitere Reiseinformationen
Fewos in Friedrichskoog

Attraktive Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Friedrichskoog erwarten Sie hier:

 
Stadtplan von Friedrichskoog

Urlaub in Friedrichskoog geplant? Nutzen Sie bitte die folgende Landkarte und den Routenplaner:

Urlaub in Friedrichskoog

Hafen in Friedrichskoog
Friedrichskoog, Hafen © emer - Fotolia.com

Die Dithmarscher Marschgemeinde Friedrichskoog liegt an der Südwestspitze Schleswig-Holsteins, dort wo die Elbe in die Nordsee mündet. Der flache, genau auf dem 54. nördlichen Breitengrad liegende Koog ist 1854 durch Eindeichung entstanden. Zusammen mit den später entstandenen Ortsteilen Kaiserin-Auguste-Viktoria-Koog und Dieksanderkoog bildet der Friedrichskoog das mit über 50 Quadratkilometern flächenmäßig größte Dorf des Kreises Dithmarschen.

Die knapp 2400 Friedrichsköger leben zumeist in den kleinen Straßen am Fischereihafen oder in Friedrichskoog-Spitze, dem touristischen Zentrum des Ortes. Ein Bewohner lebt halbjährlich auf der vorgelagerten Vogelschutzinsel Trischen, deren Betreten allerdings nur dem Vogelwart und Schiffbrüchigen erlaubt ist. Die restlichen Köger verteilen sich auf die in der überaus fruchtbaren Marsch einzeln liegenden Bauernhöfe. Dazwischen ist viel Raum, über dem sich ein so weiter Himmel wölbt, wie er sonst nur auf offener See zu genießen ist.

Friedrichkoog ist bekannt für seine ausgezeichneten hier angebauten Kohlqualitäten und vor allem für seine Krabben- und Fischspezialitäten. Rustikale Fischrestaurants am Hafen bieten Krabbenbrötchen und Bratfisch von unübertreffbarer Frische an.

Außer von Landwirtschaft und Fischerei leben die Friedrichsköger vor allem vom Fremdenverkehr. Der Nordsee-Ort hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem beliebten Urlaubs- und Kurbad entwickelt, das neben den bekannteren schleswig-holsteinischen Westküsten-Badezentren wie Büsum, St. Peter-Ording oder Westerland/Sylt durchaus bestehen kann. Im pollenarmen Reizklima der Küste können Haut- und Atemwegserkrankte besonders effektiv durch Kuren behandelt werden. Daneben bieten Einrichtungen wie das Kurzentrum Fontamar Wellness-Angebote wie Aromabäder oder Massagen zum Stressabbau an.

Insbesondere Familien mit Kindern wissen im seit 1987 als Nordseebad staatlich anerkannten Friedrichskoog den kilometerlangen Grünstrand vor dem Deich und das risikofreie Baden im flach abfallenden Wasser zu schätzen. Bei Ebbe sind Wanderungen im Watt als spannende und entspannende Alternativen zum Schwimmen beliebt. Es lohnt die Teilnahme an einer von Rangern des auch das Friedrichskooger Watt umfassenden „Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer“ geführten Öko-Exkursion teilzunehmen. Lohnenswert ist auch ein Besuch in der einzigartigen Robbenstation in Friedrichskoog-Hafen in dem Seehunde und Kegelrobben auf Augenhöhe beobachtet werden können.

Friedrichskoog kann mit in der Regel preisgünstigen Unterkunftsmöglichkeiten in Ferienwohnungen und Nurdach-Ferienhäusern punkten.

Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Friedrichskoog »


* Foto oben: Friedrichskoog Hafen, Kutterragatta © S. Didam, Wikimedia Commons [CC-BY-SA-3.0]